Historie

Schon bevor Konstanze Hentschel 2007 ihren Dienst als neue Pfarrerin in Neuenrade antrat, wussten wir, dass sie Motorrad fährt. Wir, das ist eine kleine Motorradgruppe, die schon längere Zeit regelmäßig an Motorradgottesdiensten teilnahm. Wir luden Fr. Hentschel zum “Saisonabschluss” der Motorradgottesdienste in Holzwickede ein. Die Neu-Neuenraderin war begeistert, und als die Frage aus der Gruppe aufkam: “Was meint ihr, schaffen wir wohl so etwas auch?”, gab es ein eindeutiges “Ja”. Nach einigen Vorbereitungstreffen war klar, dass die Veranstaltung zugunsten von Kindern stattfinden sollte. So entstand das Motto “Biker für Kinder”.

2008 fand dann der erste MoGo in Neuenrade statt.

Wir waren begeistert! An diesem Sonntag kamen 173 Motorräder und ein Quad und feierten mit uns den Gottesdienst.

Die Kollekte an diesem Tag war ein voller Erfolg. Wir konnten dem Verein Gänseblümchen eV. 2000 Euro überreichen. Diese Spende ging dann weiter an eine Familie, die für ihr krebskrankes Kind, dass auf einen Rollstuhl angewiesen war, einen Fahrstuhl in ihr Haus einbauen mussten.

Auch von den nicht Motorradfahrenden Neuenrader Gemeindemitglieder bekamen wir eine positive Resonanz.

Danach war uns allen klar, im nächsten Jahr muss es wieder einen Motorradgottesdienst geben.

Dieser fand am 21. Juni 2009 wieder mit Konstanze Hentschel wieder unter freiem Himmel satt. Die Werdohler Band Comeback-Coverrock begleitete den Gottesdienst, dessen Kollekte und Spendenerlös  zugunsten 2 BACCA“ dem Verein gegen sexuellen Missbrauch zugute kam. Es gab Kinderschminken und Gespannfahrten als Top für die Kinder . Schon während des Mogo beschloss das Team, es ist nicht der letzte gewesen.

 

Am 20. Juni 2010 war es dann soweit, Nr. 3 stand an. Wieder mit der musikalischen Begleitung von Comeback-Coverrock startete der Gottesdienst auch wieder unter freiem Himmel, dieses Mal zugunsten des „ Fördervereins für Krebskranke Kinder e.V. aus Köln.

Einen besonderes Höhepunkt war der Besuch des Schriftstellers Yalcin Özer, der sein Buch „ Das Glück war auf unserer Seite“ , eine Geschichte seiner Motorradreise zu den Olympischen Spielen nach Peking.

 

Der Gottesdienst am 19.Juni 2011 stand leider unter keinem guten Wetter. Das erste Mal fand der Gottesdienst in der ev. Kirche unter Begleitung von Sound’s Vision statt. Trotzdem war die Kirche gut gefüllt und das Motto „ Schräglage“ passte zu dem Wetter. Der Erlös  von 3200 € kam in diesem Jahr nochmals dem Förderverein für krebskranke Kinder e.V. in Köln zugute.

 

Einen ganz besonderen Anlass gab es auf dem 5.ten Mogo am 17.06. 2012 zu feiern. Erstmals nach dem Weggang unserer Pfarrerin Konstanze Hentschel stand unser Pfarrer Harald Steinhoff auf der Bühne und durfte seine erste und einzigste „ Bikerhochzeit“ in seinem Berufsleben abhalten. 2 Teammitglieder gaben sich das Ja – Wort auf „Ihrem“ Gottesdienst. Schöner kann man eine Hochzeit nicht feiern. Die Spenden und Kollekte gingen dieses Mal  an der ersten Spendenempfänger Gänseblümchen e.V. aus Ratingen. Die Musikalische Begleitung kam von der Band Bblessed .

 

Am 16.06.2013 gab es eine neue Premiere für uns. Als kirchliche Leitung war Miyk Trautmann aus Werdohl und die Entspannungsminister aus Neuenrade das erste mal für den Mogo Neuenrade dabei. Rund 250 Motorräder konnten wir in diesem Jahr zählen. Auch in 2013 kam der Erlös wie schön 2008 und 2012 Gänseblümchen zugute.

Leider überschattete ein trauriges Ereignis einige Tage zuvor den Gottesdienst. Ein Teammitglied erlitt während eines Motorradausflugs einen Herzinfarkt und verstarb. Auf dem MoGo wurde an ihn erinnert.

 

 

 

Der 22.Juni 2014 wurde von der Presse als der 6te MoGo bezeichnet, aber es war bereits der 7te. Und wieder gab es was neues zu bestaunen. Die gute Bühne, die uns lange Jahre durch den Gottesdienst begleitet hatte, musste weichen. Zum erste Mal fand ein Neuenrader Motorradgottesdienst auf der Ladefläche eines 40 Tonnen Sattelschleppers der Firma Starke aus Neuenrade statt. Durch den Gottesdienst führten wieder die Entspannungsminister und Miyk Trautmann. Unterstützung erhielten Sie durch den neu in Neuenrade eingeführten Pfarrer Dieter Kuhlo – Schöneberg und dem kath. Pastor Matthias Rojek. Der Erlös kam in diesem Jahr der Essener Elterninitiative zur Unterstützung krebskranker Kinder zugute.

 

Am 21.Juni 2015 stand der nächste MoGo vor der Tür. Seinen ersten alleinigen Auftritt vor den ungewohnten Gottesdienstbesuchern traute sich unser Pfarrer Dieter Kuhlo – Schöneberg zu. Und er überraschte uns alle positiv. Mayk Trautmann musste leider krankheitsbedingt passen. die Entspannungsminister begleiteten ihn musikalisch , leider zum letzten mal. Der 40 Tonner Sattelzug, den wir uns als Bühne wieder von der Spedition Starke ausleihen durften, kann wieder toll bei den Besuchern an. Deswegen wird es nicht das letzte mal sein, das wir ihn als Bühne nehmen werden. Auch einen neuen , ungewöhnlichen Spendenzweck hatten wir uns ausgesucht, die „Kleine Raupe aus Iserlohn, ein ambulanter Kinderhospizdienst der Johanniter“ . Vor der Arbeit der Ehrenamtlichen ziehen wir unseren Hut ( Helm ).Leider war uns der Wettergott nicht ganz so gesonnen, aber trotzdem fand er Gottesdienst wieder im freien statt.

 

Auch für den MoGo am 19.Juni 2016 wurde nochmals die Kleine Raupe von uns als Spendenempfänger bedacht. Der Gottesdienst leiteten Miyk Trautmann und Dieter Kuhlo – Schöneberg gemeinsam, die Band“ Stark  heizte den Besuchern richtig ein, so das  ihnen trotz bedeckten kühlerem Wetter warm wurde. Wir konnten eine Spendensumme von 1850 € überreichen.

 

Der 10te MoGo am 11.Juni.2017 fand nicht mehr am traditionellen 3ten Sonntag im Juni statt, da durch diverse Übehrschneidungen mit anderen Veranstaltungen der Termin um 1 Woche nach vorne geschoben wurde. Wie in den letzten Jahren auch hielt unser Pfarrer Dieter Kuhlo – Schöneberg seien Predigt wieder vom 40 Tonnen Sattelzug der Firma Starke , musikalische Unterstützung bekam er dieses mal von der Hagener Band N’joy , die , laut eigener Aussage, zum ersten Mal einen Bikergottesdienst begleiteten und wahnsinnig Spaß daran hatten. Als Spendenempfänger wurde dieses mal der Verein „Flaschenkinder „ aus Iserlohn ausgewählt, die sich um Kinder alkoholabhängiger Eltern kümmern. Die Gespannfahrten mussten leider ausfallen, dafür gab es aber Rundfahrten mit der Bimmelbahn.

 

Die ersten 10 sind geschafft, Nr. 11 war am 10.Juni 2018. Auch dieses Mal stand uns der Sattelzug als Bühne und die Band N’joy zur Verfügung. Anders als in den 10 Jahren zuvor gab es leider keine spezielle Kinderatraktion wie Gespannfahrten oder Bimmelbahn. Die Spend in diesem Jahr ging an „MIKI“ , der Gemeinnützige Förderverein des Märkischen Kinderschutz-Tentrums e.V.

Im Oktober verstarb plötzlich und unerwartet ein weiteres Teammitglied und das ganze Team war von der Nachricht geschockt.